BRITTA HEITHOFF, MüNSTER | KULTUR, MENSCHEN
Montag, 16.Mär. , 18:33

Galerie Ostendorff zeigt: "Christo – Unikate und Multiples"

Galerie Ostendorff präsentiert bis Samstag, 4. April 2015, eine Werkschau des international bekannten Verpackungskünstlers Christo. Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 13. März um 18 Uhr am Prinzipalmarkt 11 sind interessierte Freunde des Prinzipalmarkts herzlich in die Galerieräume eingeladen. Die Einführungsrede hält Matthias Koddenberg, Assistent des Künstlers und Verfasser des Buches "Christo and Jeanne-Claude: In/Out Studio" …


Christo Javacheff wurde 1935 in Gabrovo, Bulgarien geboren. Nach dem Kunststudium in Sofia zog er 1958 nach Paris, wo er seine Lebensgefährtin Jeanne-Claude de Guillebon kennen lernte. Ab 1967 lebte und arbeitete das Künstlerpaar in New York. Schon in der französischen Metropole entstanden
die ersten verhüllten Objekte, für die der Künstler im Laufe seines Lebens weltberühmt wurde.

Illustrierte, Skulpturen, Bäume, das Reichstagsgebäude in Berlin, die Brücke „Pont Neuf“ in Paris und sogar ganze Inseln wurden verpackt. Das jüngste Projekt in unmittelbarer Nähe zu Münster war 2013 das „Big Air Package“ im Gasometer in Oberhausen.

In der Ausstellung der Galerie Ostendorff werden über 50 Exponate aus allen Schaffensphasen, Gemälde, Zeichnungen, Collagen, verpackte Gegenstände, Multiples und Graphikeditionen gezeigt. Die Auflagenobjekte sind das, was die zeitlich begrenzt realisierten, fragilen Großprojekte nicht sein
wollen und können: käufliche Kunst, bleibende Zeugnisse zu deren Prozess, vom Plan über die Realisierung bis hin zur Erinnerung. Zugleich sind sie notwendiger Bestandteil der Projekte, nicht nur als Entwurfsskizzen, Vorlagen oder Dokumentationen, sondern weil sie deren programmatisch vertretene, unabhängige, freie Finanzierung ermöglichen.

Viele der ausgestellten gerahmten Werke sprengen die reine Flächigkeit des Bildes, gehen in die Dreidimensionalität über. Die Collagen vereinen Foto, Zeichnung, Stoff oder Folie und Garn. In der Ausstellung finden sich ebenso rein skulpturale Objekte, wie zum Beispiel verpackte Zeitschriften, Blumen und Telefone. Aufklappbare Skizzen zu mit Stoff und Papier verhängten Ladenfronten entfalten ihre eigene Räumlichkeit. Fotografische Zeugnisse von unglaublichen Realsierungen und vorbereitende Studien zu nie verwirklichten Projekten hängen neben rätselhaften verschnürten Paketen.

Die Verhüllung der Gegenständ
e verändert sie zu Fremdkörpern in ihrer Umgebung. Ihre Farbigkeit wird verdeckt, Formen vereinfacht. Mit der Verschnürung des Stoffes kommen neue, graphisch wirkende Strukturen hinzu. Durch den Akt eines ästhetischen Verbergens entsteht unwillkürlich der Wunsch nach Enthüllung, der diesen Objekten die Aura eines geheimnisvollen Versprechens gibt.


Christo
(1935 in Gabrovo/ Bulgarien geboren)
Red store front, Project, 1977
Farbserigraphie mit Collage von 1977
signiert und nummeriert
171 x 56 cm
Auflage: 10 + X A.P. + einige H.C. + P.P. Exemplare
Werkverzeichnis: Schellmann Nr. 93
 

Zur Abbildung oben:
Wrapped Automobile, Project for 1950 Studebaker Champion, Series 9 G Coupé, 2015
Farblithografie und Collage von 2015,
signiert und nummeriert,
43,2 x 53,5 cm.
Auflage: 200 Exemplare.
Subskriptionspreis € 6.900,--.


Spannende Inspirationen beim Besuch der Ausstellung wünscht das Prinzipal-Team.


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.
Zurück zur Übersicht.

Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
*Pflichtfelder
    
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.
Kommentare
23.07.2015 YLPpXU1zs
von QVrQ9OWs
 
I LOVE them!!! Have bee to their " Wrapped Reichstag" in Berlin. I am greatful that I could share this wourndfel event which I will never forget for the rest of my life.Christo and Jeanne-Claude where present all the time. Jeanne-Claude wrote an excuse for a schoolchild: "Couldn't come to school for she was visiting "wrapped reichstag". What a wourndfel and vibrant couple.Jeanne-Claude looks gourgeous in the colours of Issey Miyake.
Die Kaufleute vom Prinzipalmarkt:
  • Massimo Dutti
  • Zumnorde Signora
  • Kösters
  • weitkamp Herrenausstatter
  • Tommy Hilfinger
  • pain gateau
  • Bäckerei Tollkötter
  • AppelrathCüpper
  • Country Classics
  • pur
  • Juwelier Rüschenbeck
  • Oeding-Erdel - Juwelier in Münster und Osnabrück
  • Westfälische Nachrichten
  • J.C. Osthues - Juweliere seit 1756
  • Harenberg Leder+Mode
  • grümer - Herrenkleidung
  • Petzhold Münster
  • Ärztezentrum am Prinzipalmarkt
  • ESCADA
  • Stuhlmacher
  • schnitzler prinzipalmarkt
  • Jansen
  • DONNA - by Lena Ruthmann
  • Eckerle Herrenmode
  • Zumnorde
  • FB69 Gallery
  • Galerie Ostendorff