BRITTA HEITHOFF, MüNSTER | KULINARISCHES
Das “Bierdosenhähnchen” hat Jan Eismann in dem Buch „Barbecue“ von Steven Raichlen, h.f. ullmann publishing, entdeckt. Das Rezept finden Sie unten im Text!
Dienstag, 29.Jun. , 10:12

Jetzt wird´s heiß! Kösters Grill-Lust …

Offenes Feuer, lodernde Flammen und glimmende Glut faszinieren uns Menschen seit jeher mit magischer Anziehungskraft. Ob daher das Grillen so beliebt ist? Gerade jetzt gehört das Garen, Braten und Rösten unter freiem Himmel wieder zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Und neben dem ganz einfachen (und immer leckeren) „Würstchen im Brötchen“ und fernab von „majonäsigem Nudelsalat“ als Beilage hat sich eine Barbecue-Kultur entwickelt, die vor Vielfalt – und vor Überraschungen – nur so strotzt. Jan Eismann von Kösters Wohnkultur am Prinzipalmarkt 45 über Bierdosenhähnchen, Stockbrotkordeln und Radicchio im Schinkenschlafrock …


„Am schönsten finde ich es ja, wenn Grillen nicht davon abhängig ist, dass es einen Grillmaster gibt, den man den ganzen Abend nicht sieht, weil er nur am Grill steht. Daher gefällt mir der Tischgrill von Eva Solo so gut. Ähnlich wie beim geselligen Fondue steht der Grill mitten auf dem Tisch, sodass jeder gut daran kommen und selbst aktiv werden kann“, empfiehlt Jan Eismann von Kösters Wohnkultur.
 
Aber natürlich gibt es bei Kösters auch größere Geräte, wie z.B. die Gasgrills von Grand Hall oder den Barbicù von Alessi. Kompetente Beratung, welcher Grill zu wem passt, bekommt man hier gleich dazu: Bei Kösters gibt so manchen extrem erfahrenen Grillexperten …
 
Ein perfekter Grillabend lebt von der Vielfalt. Warum also nicht mal das Kult-Grill-Rezept DAS UNVERGLEICHLICHE  BIERDOSEN-HÄHNCHEN aus dem Buch „Barbecue“ von Steven Raichlen ausprobieren?
 


Für 2-4 Personen
 
Zutaten:
1 Dose Bier (0,331)
2 EL Hähnchen- Würzmischung Ihrer Wahl
1 Hähnchen (1,6-1,8 kg)

Zubereitung:
Die Bierdose öffnen. Mit einem Dosenöffner noch einige Löcher in die Dose stechen. Die Hälfte des Biers in das Einweichwasser der Räucherspäne gießen. Die Bierdose beiseite stellen.

Den Grill zum indirekten Grillen vorbereiten und auf schwache bis mittlere Temperatur vorheizen.
Bei Verwendung eines Holzkohlengrills eine große Tropfschale in die Mitte der Kohlen stellen.

Fettpolster am Bürzel aus der Bauchhöhle des Hähnchens herausziehen. Das Hähnchen innen und außen unter fließendem kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und dann mit Papiertüchern innen und außen trocknen. 

Zwei Teelöffel der Würzmischung in der Bauchhöhle und im inneren Halsbereich verteilen. Das Hähnchen außen mit zwei Teelöffeln der Würzmischung einreiben. Nach Belieben etwas Würzmischung unter die Haut bringen. Die restliche Würzmischung in die Bierdose geben (es ist ganz normal, dass das Bier dabei aufschäumt). Die Bierdose in die Bauchhöhle des Hähnchens einführen und die Schenkel so positionieren, dass sich eine Art Dreibein ergibt. Die Flügelspitzen auf den Hähnchenrücken ziehen.

Das Hähnchen über die Tropfpfanne in die Mitte des heißen Rosts stellen (nicht direkt über die Glut). Den Grill abdecken und das Hähnchen 1 ¼ bis1 1/2 Stunden grillen, bis die Haut dunkel-goldbraun und sehr knusprig und das Fleisch gar ist. 

Bei Verwendung eines Holzkohlengrills müssen nach einer Stunde auf jeder Seite zwölf Kohlen zugegeben werden.

Das Hähnchen mit der Dose in aufrechter Position auf eine Platte stellen und den Gästen präsentieren. Fünf Minuten ruhen lassen, dann vorsichtig die Dose entfernen - Achtung: Dabei kein heißes Bier verschütten! Das Hähnchen vierteln oder tranchieren und mit Beilagen – etwa Stockbrotkordeln und Radicchio im Schinkenschlafrock – servieren.
 

Stockbrotkordeln



 
 
















 
Für 4 Portionen

 
Zutaten:
5oo g Mehl,
25 g Hefe,
1 TI Zucker,
15o ml Milch,
1 1/2 TI Salz,
je1/2 TI getrockneter Rosmarin,
Thymian, Oregano,
12 Rosmarinzweige,
Mehl für die Arbeitsplatte
 
Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröseln, Zucker, lauwarme Milch und 15o ml lauwarmes Wasser dazugießen und alles grob vermengen. Abgedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Salz und getrocknete Kräuter zum Teig geben und alles zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. Weitere 6o Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Rosmarinzweige wässern.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte in 12 Teile teilen und zu etwa 20 cm langen Rollen formen. Rosmarinzweige aus dem kalten Wasser nehmen und trockentupfen. Teigrollen spiralförmig um die Rosmarinzweige kordeln und auf dem heißen Grill knusprig backen. 
 
Zubereitungszeit:
ca. 20 Minuten (plus Ruhe und Grillzeit)
 

 
Radicchio im Schinkenschlafrock
 
 


Für 4 Port
ionen
 
Zutaten:
4 mittelgroße Radicchioköpfe,
2 EI Zitronensaft,
4 EI Olivenöl,
Salz, Pfeffer,
gehackte Petersilie, 2 El frisch gehackter Schnittlauch, 16 Scheiben Frühstücksspeck
 
Zubereitung:
Radicchio waschen und trocken schütteln. Die äußeren, welken Blätter entfernen. Radicchio halbieren. Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie und Schnittlauch zu einem Dressing verrühren, über den Radicchio geben und 15 Minuten durchziehen lassen. Je eine Radicchiohälfte mit zwei Speckscheiben umwickeln und mit Holzstäbchen feststecken.
In einer Grillschale auf dem heißen Grill von jeder Seite etwa drei Minuten grillen, bis der Speck knusprig ist.
 
Zubereitungszeit:
ca. 20 Minuten (plus Zeit zum Durchziehen und Grillzeit)
 
P.S. Hähnchen, die diese Bezeichnung auch verdienen, gibt auf dem münsterschen Wochenmarkt mittwochs und samstags auf dem Domplatz. Und alles, was beim Grillen hilft, was es noch praktischer und perfekter macht, gibt’s bei Kösters Wohnkultur am Prinzipalmarkt.



Bildergalerie
Stockbrotkordeln und Radicchio im Schinkenschlafrock? Das sind Grillassoziationen aus dem Buch „Grillen“, erschienen im Verlag Naumann und Göbel.
Grillen in Perfektion - der Grand Hall Premium macht´s möglich!
Macht sich auch auf münsterschen Terrassen gut - der Barbicù von Alessi …
Der Grill als kommunikativer Tischmittelpunkt - eine gesellige Alternative.
Hefeteig auf dem Grill gegart - Der Rosmarin duftet köstlich!
Gegrillter Salat? Auf diese Weise ganz bestimmt - ein Gedicht!

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.
Zurück zur Übersicht.

Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
*Pflichtfelder
    
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.
Die Kaufleute vom Prinzipalmarkt:
  • Zumnorde
  • Petzhold Münster
  • pur
  • Stuhlmacher
  • Oeding-Erdel - Juwelier in Münster und Osnabrück
  • FB69 Gallery
  • Massimo Dutti
  • Jansen
  • ESCADA
  • Zumnorde Signora
  • Country Classics
  • Harenberg Leder+Mode
  • schnitzler prinzipalmarkt
  • grümer - Herrenkleidung
  • Eckerle Herrenmode
  • Bäckerei Tollkötter
  • J.C. Osthues - Juweliere seit 1756
  • DONNA - by Lena Ruthmann
  • Westfälische Nachrichten
  • AppelrathCüpper
  • weitkamp Herrenausstatter
  • Galerie Ostendorff
  • Ärztezentrum am Prinzipalmarkt
  • pain gateau
  • Tommy Hilfinger
  • Juwelier Rüschenbeck
  • Kösters